Absturzsicherungsgeländer

temporäre Absturzsicherung

AluFix® EVO

permanente Absturzsicherung

AluFix® Solid


Die Bestimmungen für Seitenschutzgeländer...

... unterteilt man gewöhnlich in temporäre und permanente kollektive Absturzsicherungen.

 

Alle AluFix®-Produkte sind nach den neuesten Normen die EN 13374-A:2013 für den vorübergehenden Gebrauch und die EN ISO 14122-3:2016 für den dauerhaften Einsatz (Zugänge zu maschinellen Anlagen) zertifiziert und erfüllen darüber hinaus auch viele verschiedene regionale Vorgaben. Wenn Ihr Land einen besonderen Standard hat, kontaktieren Sie uns bitte und wir können überprüfen, ob unsere Produkte dafür Land geeignet sind.

Kollektive oder individuelle Absturzsicherung?

In vielen Ländern hat kollektiver Schutz (Sicherheitsgeländer) in der Dachrandsicherung Vorrang vor individuellen Absturzsicherungsvorrichtungen (Anschlagpunkte, Lebenslinie, PSAgA usw.), da Absturzsicherungsgeländer meistens einfacher zu installieren sind, weniger Wartung benötigen und somit kosteneffizienter sind.

In den meisten Fällen hat sich ein permanentes Seitenschutzgeländer gegenüber z.B. eines Seilsystems nach 5-6 Jahren amortisiert.

Im Anhang 4.1.1 der Richtlinie 2001/45/EG des Europäischen Parlaments und des Rates heißt es zudem, dass für „zeitweilige Arbeiten an hoch gelegenen Arbeitsplätzen dem kollektiven Gefahrenschutz Vorrang vor dem individuellen Gefahrenschutz eingeräumt werden muss“.